Logo

TAG DER OFFENEN TÜR DER BAYERISCHEN PHILHARMONIE

Die Bayerische Philharmonie präsentierte ein abwechslungsreiches Programm

TdoT

München-Pasing. Samstag, 23. September 2017 Am vergangenen Samstag öffnete die Bayerische Philharmonie in der Bäckerstraße 46 in Pasing ihre Türen und präsentierte der Öffentlichkeit ihre Räumlichkeiten sowie die musikalische Bandbreite der Institution. Den ganzen Tag über konnten die Besucher die Bayerische Philharmonie in allen Facetten erleben, abgerundet wurde das Angebot erstmals mit einer Tombola. Bei Kaiserwetter zeigte die große Besucherzahl reges Interesse daran einen Blick hinter die Kulissen zu werfen.

Nach der musikalischen Begrüßung durch den Kinderchor der Bayerischen Philharmonie hieß der Intendant und Chefdirigent der Bayerischen Philharmonie Mark Mast die vielen Gäste willkommen und führte anschließend persönlich durch das Programm. Dabei stellten sich Sänger und Musiker aller Klangkörper musikalisch vor. Viele Familien nutzen auch das Angebot bei den offenen KlangEngel-Kursen für Kinder ab 3 Monaten mitzumachen. Die zahlreichen kleinen Gäste nahmen zudem eine selbstgebastelte Panflöte mit nach Hause. Im Rahmen der Initiative „Integration und Toleranz“ des Wertebündnis Bayern stellte die Bayerische Philharmonie auch das unter ihrer Trägerschaft stehende Projekt »Musik schafft Heimat« dem interessierten Publikum vor. Zum Abschluss des Tages präsentierte der Chor der Bayerischen Philharmonie Auszüge aus dem Mozart-Requiem sowie aus Franz Schuberts »Magnificat« und gab damit einen Vorgeschmack auf sein Konzert im Herkulessaal am 21. Oktober 2017. »Wir bedanken uns herzlich bei allen Besuchern, groß oder klein, die an diesem sonnigen Tag gemeinsam mit uns auf eine philharmonische Reise gegangen sind, um unsere Institution mit allen Sinnen zu erleben«, beschloss Intendant Mark Mast einen rundum gelungenen (phil)harmonischen Tag.