Logo

Messa da Requiem

FREITAG, 13. MÄRZ 2020, 20.00 UHR

MÜNCHEN, HERKULESSAAL DER RESIDENZ

Das Requiem von Giuseppe Verdi ist eines der ersten in der Musik-geschichte, das nicht für den Gottesdienst, sondern für den Konzertsaal geschrieben wurde. Die «Messa da Requiem» stellt ein grandioses und monumentales Werk und zugleich eine der erschütterndsten und bildkräftigsten Vertonungen der Totenmesse dar. Verdi schildert hier die existenziellen Erschütterungen eines Menschen im Angesicht des Todes. Dabei schafft er eine einzigartige Verschmelzung von Liturgie und menschlicher Emotion. In den schönsten und ergreifendsten Momenten der Messe offenbaren sich die himmlischen Heerscharen in einem vermeintlich ewig leuchtenden Klanggewand.

Präsentiert wird dieses unvergleichliche Werk mit namhaften Solisten, dem Chor und dem Symphonieorchester der Bayerischen Philharmonie unter der Leitung von Mark Mast.

Giuseppe Verdi
Messa da Requiem

Susanne Bernhard Sopran
Marion Eckstein Alt
Wayne Hobbs Tenor
Jacques-Greg Belobo Bass
Chor und Symphonieorchester der Bayerischen Philharmonie

Mark Mast Dirigent