Logo

Patenschafts-Fond für alle

Die Bayerische Philharmonie praktiziert innerhalb der Klangkörper das TOP-DOWN-COACHING im Sinne des künstlerisch-pädagogisch-sozialen Dreiklangs. Der Profi musiziert neben und mit dem Musikstudenten, dieser mit und neben den Jugendlichen und Schülern, diese neben und mit den Kindern, und diese für die KlangEngel der Bayerischen Philharmonie.

Zudem lebt die Bayerische Philharmonie das Prinzip der SOLIDAR-GEMEINSCHAFT. Dadurch wird die Mitgliedschaft und Projektteilnahme jedem ermöglicht. Besonders wichtig ist die Unterstützung von Kindern und Jugendlichen mit einkommensschwachem Hintergrund.

Die Jüngsten werden von Anbeginn an vollwertig in die Gemeinschaft und damit in die Gesellschaft integriert und erleben neben musikalischen Schlüsselerlebnissen wesentliche Werte wie Respekt und Toleranz, Zuhören und Rücksichtnahme.

Zudem wird bei wöchentlichen Workshops von Musikern und Dozenten der Bayerischen Philharmonie in sozialen Einrichtungen in kleinen Gruppen jungen Menschen mit und ohne Behinderung das gemeinsame Erleben der Musik näher gebracht. Hierbei werden auch heilpädagogische Einrichtungen für Kinder und Jugendliche besucht.

Durch die Übernahme von Patenschaften oder eine Spende in den Patenschaftsfond kann sowohl die Mitwirkung benachteiligter Kleinkinder, Kinder und Jugendlicher, von Studenten und Senioren als auch von Kursteilnehmern und der Besuch von Konzerten und Maßnahmen in Einrichtungen ermöglicht werden.