Logo

Junge Münchner Philharmonie

JMPH

Das 1996 unter dem Dach der Bayerischen Philharmonie durch den Dirigenten Mark Mast gegründete Projektorchester Junge Münchner Philharmonie ist für Musikstudenten und junge Profis aus ganz Europa konzipiert und feiert in 2016 sein nunmehr 20-jähriges Bestehen. Ziel des Orchesters ist es, in konzentrierten Arbeitsphasen Repertoirewerke der sinfonischen Literatur sowie auch Unbekanntes und Zeitgenössisches mit professionellem Qualitätsanspruch zu erarbeiten. Die Projekte der Jungen Münchner Philharmonie sind vielseitig und hochkarätig: 1998 bis 2009 Festspielorchester der Festspiele »Orff in Andechs«, 2004 und 2005 Einladung zu Young Euro Classic nach Berlin und seit 2010 »Orff-Tage der Bayerischen Philharmonie«. Im Rahmen von BayPhil on tour reiste das Orchester zuletzt 2011 nach Italien und Russland. In 2015 wirkte die Junge Münchner Philharmonie bei den Europa-Tagen der Musik in Füssen mit und nahm an der einwöchigen Akademiephase der Sommerakademie der Bayerischen Philharmonie auf Schloss Hohenkammer teil, bei dessen Abschlusskonzert Werke von Richard Strauss, Richard Wagner, Günther Bialas und Gustav Mahler unter dem Dirigat von Mark Mast zur Aufführung kamen.

Im Jahr seines 20-jährigen Jubliäums präsentiert die Junge Münchner Philharmonie die traditionellen Mozart+ Festkonzerte in Deutschland, Schweiz und Österreich und bringt mit dem Chor der Bayerischen Philharmonie das Brahms-Requiem im Herkulessaal München zur Aufführung.

Proben und Arbeitsphasen finden projektbezogen statt.