»Musik schafft Heimat« Integrative Schlüsselerlebnisse für Flüchtlinge durch Musik

Die Integration von Flüchtlingen stellt aktuell sowie voraussichtlich für die nächsten Jahre und Jahrzehnte eine der größten Herausforderungen für unsere Gesellschaft dar. Eine gelungene Integration setzt voraus, dass Menschen zeitnah in unmittelbaren Kontakt miteinander gebracht werden, Teilhabe in der Gesellschaft erfahren und sich aktiv einbringen können. Die Aufgabe von »Musik schafft Heimat« besteht darin, Flüchtlinge mit vielfältigen Maßnahmen unterschiedlicher Ausprägung an der Gestaltung des gesellschaftlichen und kulturellen Lebens mitwirken zu lassen. Außerdem wird der solidarische Gedanken zwischen Inländern und hinzukommenden Ausländern in richtungsweisender Art gefördert und das gemeinsame kulturelle Leben im Bereich der Musik überörtlich und überregional wirksam entwickelt.

Das Projekt »Musik schafft Heimat« gliedert sich dabei in drei Themenschwerpunkte:

1. Konzerte und Workshops vor Ort in Flüchtlingsunterkünften bzw. Hotspots

2. Flüchtlinge werden in die bestehenden Klangkörper/Ensembles der Bayerischen Philharmonie integriert

3. Weitergehende Maßnahmen der Integrations- und Beteiligungskultur (hierzu in Kürze mehr).

Hier geht's weiter zum SPENDENAUFRUF.